Chat with us, powered by LiveChat

„Die Migration aus afrikanischen Ländern hat in den letzten drei Jahrzehnten dramatisch zugenommen, von nur 1% in den 1990er Jahren auf 31% in den 2000er Jahren. Letztes Jahr lebten laut einer Pew Studie etwa 25 Millionen Menschen aus Afrika südlich der Sahara außerhalb ihres Landes Forschungsstudie: Viele dieser Menschen werden aus einer Vielzahl von Gründen wie Konflikten, wirtschaftlichem Niedergang, Krankheit und Hunger aus ihren Häusern vertrieben. „

Wie können wir mit digitaler Bildung in Afrika Fortschritte erzielen?

Die aus Afrika gezogenen Lehren sind wichtig, insbesondere wenn über die Beziehung zwischen Technologie, Wirtschaft und Bildung diskutiert wird. Dies liegt daran, dass die angenommene positive Verhältnisse zwischen gestiegenen Staatsausgaben und verbesserten Bildungsergebnissen mehrfach in Frage gestellt  wurden.

Bildung in Afrika: Schwierige Lage für die Jugend

Afrika ist der jüngste Kontinent mit 200 Millionen jungen Menschen zwischen 15 und 24 Jahren, berichtet das Africa-America Institute. Afrika wird in einigen Jahrzehnten die jüngsten Arbeitskräfte der Welt haben. Diese jungen Menschen brauchen Arbeitsplätze und eine positive Perspektive für ihr zukünftiges Leben. Um darauf vorbereitet zu sein, benötigen sie eine hochqualitative Ausbildung, die seit der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 als grundlegendes Menschenrecht anerkannt wurde, für Perspektiven in diese Zukunft.

Afrika: Internet ist die "Zukunft der Bildung in Afrika"

Das Internet ist ein Ressoucenreiches Instrument, das den Bildungssektor in Afrika verbessern und umgestalten und zur wirtschaftlichen Transformation der afrikanischen Nationen beitragen kann, zeigt eine neue Studie der Internet Society.

SCHNELLER ZUGRIFF

UNS FINDEN!

  • 21079 Hamburg
  • +49 173 42 30 476
  • Email : info@it4africa.org